Mittwoch, 30. September 2015

Selfie-Portrait mit Copics

"Cheeeeeeeeese"

Huhu! heute möchte ich eine meiner Illustrationen zeigen.
Ich habe erst vor ca einem halben Jahr wieder angefangen  zu zeichnen (nach ca 5 jähriger Pause) und im letzen Monat habe ich in meiner Freizeit fast nichts anderes gemacht. Ich bin wieder hochmotiviert aber merke doch dass ich etwas eingerostet bin.
Meine Copic Marker habe ich jetzt schon über zehn Jahre und ich lerne quasi gerade wieder neu damit umzugehen.

Dieses Bild habe ich angefangen weil ich üben wollte das Gesicht mit den Copics zu schattieren.
Ich hatte mir vorher das ein oder andere Youtube Video zu dem Thema angesehen. Dort gibt es wahnsinnig viele Art-Channels von sehr talentierten Menschen von denen man wirklich einiges lernen kann.

Bein zeichnen lernt man aber doch am meisten wenn man einfach nur übt, übt und nochmehr übt!
Also ... geübt habe ich und das Ergebnis will ich euch nicht vorenthalten:


Als Vorlage diente mir ein Selfie den ich an dem Tag gemacht habe an dem meine Katzenohrenmütze mit der Post kam. Ich LIEBE diese Mütze =)


Als Selbstportrait ist das Bild streng genommen ein Fehlschlag da es mir jetzt wo es fertig ist eigentlich garnichtmehr ähnlich sieht.
Die Bleistiftskizze war noch sehr sehr nah am Original dran aber mit der Farbe hab ich es dann irgendwie geschafft die "Caro" aus meinem Gesicht zu wegzumalen :-(


Ich mag das Bild trotzdem weil ich finde das mir die Schattierungen ganz gut gelungen sind.
Besonders toll finde ich die Wangenknochen und das leichte Rouge auf den Bäckchen.
Die Augenbrauen und die Zähne sind etwas gruselig... da muss ich wirklich noch sehr viel mehr üben.

Als ich das Gesicht fertig hatte wollte ich das Bild aber dann doch nicht so halbkoloriert liegen lassen also habe ich den Rest auch noch mit Copic Markern ausgemalt.
Man sieht das in die Schattierung der Haare und der Jacke dann nicht mehr soviel Zeit investiert wurde... =)

Ausserdem habe ich mir die künstlerische Freiheit genommen das
 Eichhörnchenprint von meinem Kapuzenpulli mit aufs Bild zu packen.
Der Pulli wurde schon so oft getragen und gewaschen worden 
dass er schon total abgewetzt ist.Jetzt habe ich ihn in einem 
meiner Kunstwerke für immer verewigt und er kann in Frieden 
ruhen *g* .

Puh! Schon so spät...
Auf gehts zu RUMS, machts gut und habt alle ein tolles Wochenende!

P.S Bei uns fängt gerade die Kirchweih an und ich freu mich total mein Dirndl wieder auszuführen nachdem es jetzt ein ganzes Jahr im Schrank rumliegen musste.
Ihr dürft euch auf einige Bilder und Illustrationen zu dem Thema freuen!


Kommentare:

  1. Okay, Dirndl-Fan bin ich nur eingeschränkt, aber dein Selfi mag ich! :D
    Man sieht wirklich, wieviel Mühe du dir bei der Schattierung im Gesicht gegeben hast!

    AntwortenLöschen
  2. Wow!
    ich finde schon man erkennt Dich noch gut!
    ich habe auch vor kurzem mit dem Malen mit pens begonnen, aber ich bin noch seeeehr weit entfernt von Dir;-)) Auf jeden fall würde ich mich freuen von Dir noch mehr gemaltes zu sehen!!!
    vlg
    Maren

    AntwortenLöschen
  3. Toll!! Schattierungen mit copic Markern stelle ich mir schwer vor, oder? Nutze immer nur due Schwarzen, für die Konturen bei meinen Acrylbildern...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Copics eignen sich eigentlich perfekt zum Schattieren.... es sieht immer so spielend leicht aus wenn man Profis zuschaut =). Ich hoffe ich kriege das auch irgendwann so hin!

      Löschen
  4. Auch wenn's kein 100%iges Selbstportrait geworden ist, die Coloration hast du auf jeden Fall super hinbekommen. Es ist gar nicht so leicht, größere Flächen streifenfrei zu colorieren und so schöne Übergänge zu schaffen, wie bei dir.
    *Hach...*Du machst mir so richtig Lust meine Stifte mal wieder hervorzuholen.
    LG, Silvana

    AntwortenLöschen
  5. Wow, ich bin begeistert, das sieht wirklich sehr schön aus!

    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende:)

    LG
    July

    AntwortenLöschen